Für mehr Wissen: Elektronisches Papier

Für Profis Pflicht: Weiterbildung zum Online-Trainer

Immer mehr Organisationen setzen bei der Vermittlung von Wissen auf E-Learning. Das eröffnet für Dozenten und Bildungsverantwortliche ein neues Arbeitsfeld.

Über Aufgaben, Anforderungen und Weiterbildungen unterrichtet ein Testheft der Stiftung Warentest.

Darin auch ein Interview mit Manuel Jans:

 „Allrounder sind gefragt“, in: Lehren via Internet. Weiterbildung zum Onlinetrainer, Stiftung Warentest, test.de/2011, S. 4

(Das vollständige Testheft können Sie hier für 2,50 € herunterladen.)

Ein Muss: E-Learner professionell begleiten

E-Learning stellt sehr häufig hohe Kompetenz- und Motivationsanforderungen an die Lerner, insbeson­dere in Hinsicht auf die Selbstlern- und Mediennutzungskompetenz, aber auch in Bezug auf die Fähig­keit zur Kollaboration in virtuellen Lernnetzwerken. Zudem können vielfältige Lernstörungen auftreten.

Durch die professionelle Begleitung von E-Learnern können Kompetenz- und Motivationsdefizite kom­pensiert und Kommunikations- und Kollaborationsprozesse wirkungsvoll unterstützt werden.

Die Basis der professionellen Begleitung von E-Learner liefern Betreuungskonzepte, welche den Kompetenzan­forderungen, Besonderheiten und Phasen von Online-Lernprozessen Rechnung tragen sowie der Ein­satz qualifizierter und erfahrener Online-Lernprozessbegleiter.

Mehr dazu in:

Jans, M.: Online-Learner professionell begleiten, in: Siepmann, F./Müller, P. (Hrsg.): Jahrbuch eLearning & Wissensmanagement 2011: Bildung in Zeiten von Web 2.0, Albstedt, 2010, S. 60-64

Für mehr Nachhaltigkeit: E-Learning & Qualitätsmanagement

Die Nachhaltigkeit von E-Learning-Angeboten kann man nur durch die systematischen Entwicklung und Sicherung der Qualität der durchgeführten Online-Kurse auf der Basis geeigneter, gut begründeter Standards erreichen.

Im verlinkten Beitrag werden zunächst wesentliche Ansatzpunkte und Grundzüge des Qualitätsmanagement dargestellt, um dann zu verdeutlichen, anhand welcher Qualitätsbereiche die Input-, Prozess- und Output-Qualität von Online-Kursen gesichert und entwickelt werden kann. Hierbei wird auch auf typische Probleme und Lösungsansätze eingegangen.

Abschließend werden noch die zentralen Referenz- und Vorgehensmodelle aufgezeigt, die Weiterbildungsorganisationen, Online-Trainer und Tele-Tutoren nutzen können, um ein eigenes Qualitätsmanagementkonzept für ihre Online-Kurse zu entwickeln.

Jans, M. Qualitätsmanagement von Online-Kursen, in: Online Tutoring Journal 01/2008

 


News

  • 05.06.2012

    e-ducation mit zwei Workshops auf der eLBa 2012

    Auf der eLearning Baltics (eLBa) 2012 werden am 21.06. in Rostock von Dr. Manuel Jans zwei Workshops im Business-Track geleitet: Social Media für Personalentwickler: Strategischer Nutzen oder Zeitverschwendung?Pimp your...

  • 18.05.2012

    Basiswissen E-Learning in 60 Minuten?

    Ist das möglich? Wir meinen: JA! In 60 Minuten vermittelt Dr. Manuel Jans den Teilnehmer im Rahmen eines Webinars der Bitkom-Akademie die wesentlichen Begriffe, Konzepte, Technologien und Erfolgsfaktoren des E-Learning. Neben...

  • 25.04.2012

    Herausforderung Online-Beratung: ProfilPASS-Beratertag in Bonn

    Der ProfiPASS ist ein vom Deutschen Institut für Erwachsenenbildung (DIE) entwickeltes Kompetenzportfolio, den es jetzt auch Online als eProfilPass gibt. Eine tolle Sache. Den ProfilPASS-Beratern steht mit dem eProfilPASS ganz...